· 

Pai・Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten in und um Pai

In Pai gibt es eine grosse Auswahl an Sehenswürdigkeiten.

Vieles wird leider nur für die Touristen gebaut und hat weder etwas mit der Natur noch mit der Kultur von Pai zu tun.

Früher war Pai ein wunderschönes kleines Städtchen mit einer ganz eigenen Kultur. Dies ist mittlerweile leider schon ziemlich verloren gegangen. Trotzdem haben wir versucht uns ein paar der Sehenswürdigkeiten anzusehen und sind bei einigen doch noch echt überrascht worden.


Bamboobridge / Sutongpe Bridge

Diese Bambusbrücke führt über mehrere Reisfelder und ist so zusagen ein kleiner

 

✦ Insider Tipp ✦

 

Wir haben auf Tripadviser von dieser Brücke gelesen und sonst war nirgends was darüber zu lesen. Es gab keine Tourbusse, die dorthin fuhren. Also haben wir uns entschlossen uns diese anzusehen. Es war sehr abgelegen. Wahrscheinlich hatte es genau deswegen auch sehr wenige Besucher. Wir waren mit einem anderen Pärchen die einzigen dort. 

Alles ist grün und man kann auch einige Tiere beobachten. Wir hätten dort eine Ewigkeit bleiben können. Es war eine sehr lange Brücke und man sah immer wieder etwas Neues. Der Eintritt ist übrigens kostenlos, lediglich ein Spendenkasten steht am Eingang.

 

Wenn noch etwas Zeit übrig bleibt, sollte man unbedingt dort essen.

Es ist so köstlich und die Menschen sind sehr freundlich. Genau das sollte unterstützt werden. So bleiben die Reisfelder weiterhin erhalten und die Bauern können auf dem Land überleben.

Bamboo Bridge Pai
Reisfelder in Pai

Pai Canyon

Den Pai Canyon haben wir schon bei der Hinfahrt entdeckt. Es standen mehrere Touribusse vor dem Eingang.

Da dies, glauben wir, eine der grössten Attraktionen in Pai ist, sollte man diese schon gesehen haben. Und versprochen, es lohnt sich wirklich. Wir hatten Glück, denn wir waren fast alleine. Keine Ahnung warum. Wir glauben, normalerweise boomt es dort so richtig. Es war ein sehr heisser Tag und noch am Morgen, vielleicht war das der Grund.

Jedenfalls war es wirklich sehr eindrücklich, diese Aussicht zu geniessen und da oben zu stehen. Man muss echt etwas mutig sein um sich dort fortzubewegen. Teilweise muss man über sehr schmale Pfade laufen. Rechts und links gehts einfach mal so um die 20 Meter senkrecht nach unten. Wir hatten weiche Knie.

 

Auch der Pai Canyon ist kostenlos.

 

Pai Canyon
Pai Canyon

Pai - Memorial Bridge

Die Memorial Bridge ist eine Eisenkonstruktion und wurde im Jahre 1942 von den Japanern gebaut. Sie wurde im zweiten Weltkrieg gebaut, um Waffen, Essen und Trinken nach Myanmar (damals noch Burma) zu transportieren.

Heute ist sie eine Sehenswürdigkeit von Pai. Wenn man sich für den zweiten Weltkrieg intressiert, lohnt es sich einen Stopp zu machen. 

Leider auch hier wieder, um die ganze Brücke ist alles mit Shops für die Touristen zugebaut.

Wenn man Glück hat, trifft man hier noch den Thailändischen Jack Sparrow oder Thailänder in der Uniform vom zweiten Weltkrieg.

 

Memorial Bridge Pai

Die Hot Springs um Pai herum

Es gibt mehrere Hot Springs in Pai jedoch ist keine wirklich empfehlenswert. Da, wie schon gesagt, Pai sehr touristisch ist, sind auch die Hot Springs total überlaufen. Gefüllt mit Touristen und überhaupt nicht mehr schön anzuschauen. 

Es gibt im Norden von Thailand viel schönere Hot Springs, die man unbedingt ausprobieren sollte.

 

Tempel on the Hill / Wat Phra That Mae Yen

Diesen Tempel haben wir nicht besucht. Aber wir haben gehört, dass man ihn unbedingt bei Sonnenuntergang besuchen sollte. Vom grossen weissen Buddha hat man einen Ausblick über ganz Pai. Man kann wunderbar die grüne und hügelige Landschaft rundherum sehen. 

 

Wir waren nicht da, weil dieser Tempel für uns nichts mit der Kultur oder dem Glauben der Thailänder zu tun hat. Nicht, dass wir nur kulturell unterwegs wären, aber wir haben schon mehrere Tempel gesehen.

Wir mögen das Gefühl vom Glauben und der Religion innerhalb eines Tempels. 

Dieser wurde hauptsächlich für die Touristen gebaut.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0