· 

Sehenswürdigkeiten in Ipoh

 

In Ipoh gibts es so Manches zu entdecken. Vor allem interessant ist die Geschichte von Ipoh. Lass dich durch die Strassen und deren Geschichte dahinter treiben und geniesse die künstlerische Art, die es an verschiedensten Ecken der Stadt zu sehen gibt.

 


Tempurung Höhle (Gua Tempurung)


Sie zählt zu einer der grössten Kalksteinhöhlen in Malaysia und liegt etwa 24 Kilometer südlich von Ipoh. Die Höhle misst eine Länge von 1.6 Km und ist bei Höhlenforscher sehr beliebt. In der Höhle findet man 5 Kuppeln. In jeder Kuppel gibt es verschiedene Formationen von Stalagmiten (bekannte Form in Tropfsteinhöhlen) zu sehen. Es wird vermutet, dass die Höhle schon im

Jahr 8000 v. Chr. existiert hatte. 

 

Für einen abenteuerlichen Ausflug ist die Tempurung Höhle genau das richtige. Man kann bei unterschiedlichen Anbietern eine Tour buchen und durch die Höhlen kriechen und klettern.

Stirnlampen und Helme kann man vor Ort mieten.

 

Die Höhle hat von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr täglich geöffnet.

Die Touren werden von 6 RM bis 22 RM (von 1.50 Chf bis 5.40 Chf) angeboten.


Strassenkunst in Ipoh


Im Nachhinein denkt man sich „wären wir doch länger geblieben!“

Zwei Nächte haben wir in Ipoh verbracht und ehrlich gesagt, das reicht nicht aus. In Ipoh gibt es so viel zu sehen. Vor allem die Strassen von Ipoh fanden wir sehr interessant. In jeder Ecke fanden wir ein weiteres tolles an die Wand gemalenes Bild.

Ipoh erinnert stark an Georgetown. Die verwinkelten Strassen und die tolle Strassenkunst, die viel Farbe in die Stadt bringt. Einfach toll sich das Ganze anzusehen.

 

Man kann einfach gemütlich durch die Strassen der Altstadt schlendern, die Kunst geniessen und etwas leckeres essen gehen. 

 

Neben der Strassenkunst entdeckt man wunderschöne alte Gebäude die an eine frühere lebendige Zeit erinnern. Ausserdem kann man auch einige schöne Moscheen bewundern.

 



Sam Pah Tong Tempel


Auch hier handelt es sich um eine Höhle. Eine Höhle mit einem chinesischen Tempel. Der Höhlentempel zählt zum grössten seiner Art in Malaysia. Er befindet sich 5 Km südlich von Ipoh. Nebst den schönen Höhlenformationen findet man auch verschiedene Buddha Statuen.

Geschichte:

Die Höhle wurde 1890 von einem chinesischen Mönch bei der Reise durch Ipoh entdeckt. 20 Jahre lang wurde sie als sein Heim und Meditationsstätte genutzt. Er wohnte bis zu seinem Tod in der Höhle. Bis heute noch wohnen buddhistische Nonnen und Mönche in der Höhle.

 

In der Höhle führt eine steile Treppe mit 249 Stufen in eine offen Höhle. Von dor hat man einen fantastischen Blick auf die Stadt Ipoh. Weiter gibt es einen japanischen Teich mit japanischen Karpfen und Schildkröten, die als Symbol für ein langes Leben gelten.

 

Wir bereuen es, dass wir diesen Höhlentempel nicht besucht haben. Da er vermutlich als eine der schöneren Sehenswürdigkeiten von Ipoh zählt.

 

Der Tempel hat täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist kostenlos.


Kellie`s Castle


Kellie`s Castle wurde 1915 von einem Schotten Namens William Kellie Smith gebaut. Er baute das Schloss für seine geliebte Frau im Zeichen seiner Liebe.

 

Die beiden hatten einen Sohn, der im Jahr 1915 zu Welt kam. Als William mit 56 Jahren während einer Reise nach Portugal verstarb, entschied sich seine Frau nach Schottland zurückzuziehen.

Das Schloss ist zu dieser Zeit noch nicht fertiggestellt worden und ist es auch heute noch immer nicht.

 

Heute zählt das Schloss zu einer sehr bekannten Touristenattraktion in und um Ipoh. Gerüchten zufolge soll es im Schloss sogar spuken.

Auch diente das Schloss 1999 als Kulisse für den Film Anna und der König.

 

Das Schloss hat täglich von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffet.

Der Eintritt kostet 5 RM (1.20 Chf).


Perak Cave Tempel


Der Perak Cave Tempel ist etwa 6 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt und man kann ganz unkompliziert mit einem Grab oder Uber (10 MYR ) dorthin fahren.

Der Tempel liegt in einer Höhle und ist schön anzuschauen. In der Höhle befindet sich eine grosse Buddha Statue und an den Wänden findet man wunderschöne Felsenbemalungen.

Über eine lange Treppe dem Fels entlang, gelangt man oben zum Elefantengott.

 

Der Tempel hat täglich bis 17:00 Uhr geöffnet, jedoch nur der untere Teil, die Treppe zum Elefantengott schliesst um 16:00 Uhr.

Der Eintritt ist kostenlos!


Kek Lok Tong Cave Tempel und Zen Garden


Der Kek Lok Tong Tempel ist ein wunderschöner Tempel mitten in den Felsen. Er ist etwa 5 Kilometer vom Stadtzentrum Ipoh entfernt, aber man kann sich ein Uber oder Grab nehmen (Kosten 11 MYR).

Der Tempel wurde bereit 1920 als Anbetungs- und Verehrungsort genutzt. Später wurde sie Teil der Eisen-Bergbau-Site. Man kann sogar heute noch innerhalb der Kalksteine Roheisen entdecken. Es gibt schöne Figuren, Pflanzen und die Steinformationen sind interessant.

Wenn man durch die Höhle hindurch geht, kommt man in einen wahnsinnig romantischen Park mit zwei Teichen und mehreren Plätzen zum sitzen. Falls man Lust hat, kann man sich sogar innerhalb des Tempels eine Reflexzonenmassage gönnen.

 

Der Temple hat täglich von 7:00 Uhr bis 18:00Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist kostenlos!



Kommentar schreiben

Kommentare: 0