· 

Bangkok・Sehenswürdigkeiten

Es gibt verschiedene Sehenswürdigkeiten in Bangkok.

Wir haben ein paar davon besucht und möchten euch unsere Tipps und Erfahrung mitgeben.


Khaosan Road

Die 400 Meter lange Khaosan Road ist durch den Hollywood Film Hangover sehr bekannt geworden.

Jedoch war sie schon vorher eine der bekanntesten 

Backpackerstrassen in Bangkok.

 

Strassen von Bangkok

 

Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und sind an einem

Nachmittag dahin gefahren. 

 

Thailänder findet man hier nur an den Verkaufsständen, ansonsten sind sie

in dieser Strasse weniger unterwegs.

Es ist alles sehr westlich aufgebaut und überall gibt es Verkaufsstände mit

Kleider oder Souvenirs für Touristen.

 

Am Abend entwickelt sich die Strasse zu einer Partymeile.

An jedem Stand werden Touristen mit einer PingPong Show oder mit ganz speziellen Massagen gelockt.

 

Wer auf der Suche nach Thailändischem Essen ist, sollte die Khaosan Road meiden.

Man trifft hier eher auf einen McDonalds oder einen Burger King als auf guten "Bangkoker" Streetfood.

 

Wir glauben, mit der Khaosan Road ist es wie mit Bangkok, entweder man mag sie oder man mag sie nicht.

 

Bei uns ist die Khaosan Road eher der zweite Fall.

 

Uns war sie einfach zu touristisch.

Sie hatte überhaupt keinen Charme (was sie früher anscheinend einmal hatte).

Die Gebäude sind mit den Touristenständen verdeckt und weder von der Architektur noch von der Kultur dieser bekannten Strasse ist etwas zu sehen.

 


Chinatown Bangkok

Einen Spaziergang durch Chinatown sollte man unbedingt machen. 

Es ist zwar sehr stressig und nicht gerade der sauberste Ort in 

Bangkok, trotzdem sehenswert.

 

Chinatown Bangkok

 

Man findet hier jegliche chinesische Spezialitäten. Von verschiedenen Teesorten über getrocknete Früchte bis hin zu den traditionell

"einem zuwinkenden chinesischen Katzen"

kann man hier alles kaufen.

 

Sich einfach auf eine Bank setzten und den eingewanderten Chinesen zusehen, wie sie ihr Essen vorbereiten oder miteinander reden und dabei laut lachen ist wunderbar.


Wir haben es genossen den Menschen zuzuschauen und die chinesischen Spezialitäten auszuprobieren.

Wir haben sehr wenige Touristen in Chinatown gesehen, das macht sie

für uns besonders sehenswert.

Auch in der Dunkelheit ist Chinatown einen Spaziergang wert, da sich an den Wänden der Gebäude verschiedenste Schilder mit den farbigsten Beleuchtungen befinden.

 


Tempel Wat Pho und grosser Palast

Den grossen Palast haben wir nicht besucht, da wir nach 16 Uhr angekommen sind und der Palast um 15.30 schliesst. 

Also bevor ihr eine Sehenswürdigkeit anschauen wollt, erkundigt euch über die Öffnungszeiten😁

 

Grosser Palast Bangkok

 

Direkt neben dem grossen Palast befindet sich der Tempel Wat Pho, welchen wir besucht haben. Der Eintritt kostet 100 Baht pro Person.

Der Tempel ist echt der Wahnsinn, überall Glitzer und Buddhas zu sehen.

Es ist schön anzuschauen, aber ob das viel mit

dem Glauben zu tun hat bezweifeln wir.

 

Die Hauptattraktion dieses Tempels ist der 46 Meter lange und 15 Meter

hohe liegende, vergoldete Buddha.

Nebenbei gibt es noch vier 42 Meter hohe Chedis, die man schon

von weitem sehen kann und noch mindestes 70 weitere

kleinere Chedis, die auf dem gesamten Gelände zu finden sind.

 

Die gesamte Tempelanlage ist 80000 Quadratmeter gross und man kann sich innerhalb der Anlage sogar gegen Aufpreis eine Massage gönnen.

 

Es ist fraglich, ob dieser Tempel noch seinen Zweck für den Glauben hat,

oder mittlerweile einfach nur noch eine Touristenattraktion ist. 

Wir haben doch ein paar Gläubige gesehen, die vor den Buddhas auf

dem Boden gekniet sind und gebetet haben.

 

Jedoch hatten wir Mitleid mit ihnen, denn gewisse Touristen nehmen

einfach keine Rücksicht und schreien in den Räumen herum, betreten die Anlagen mit Schuhen oder halbnackt.

 


Sky Bar Bangkok

Es gibt vermutlich keine andere Stadt auf der Welt die mehr Sky Bars hat als Bangkok.

Fast auf jedem höheren Gebäude findet man eine.

 

Und natürlich ist ein Besuch einer Sky Bar in Bangkok fast schon ein Muss.

Und so haben auch wir uns am letzten Abend in Bangkok dafür entschieden eine Skybar zu besuchen.

 

❗️Aber Vorsicht bei den Preisen❗️

 

Neben der bekannten "Hangover Sky Bar" Lebua at State Tower gibt es auch wenig bekanntere und dementsprechend günstigere Sky Bars.

 

✦Unsere Empfehlung: Die Zoom Sky Bar auf dem Anantara Hotel✦

 

Skybar Bangkok zoom

Am besten fragt man kurz an der Reception nach, ob man in die Bar darf.

Das freundliche Personal hat uns direkt den Weg zum Lift erklärt.

 

Die Zoom Sky Bar befindet sich zwar nicht auf dem höchsten Gebäude der Stadt dafür bietet sie eine Bar ohne Dach.

Die meisten Sky Bars in Bangkok sind überdacht.

 

Ausserdem herrschen hier keine strengen Dress Code Regeln.

Man kann also ganz normal angezogen kommen. 

 

Der wichtigste Punkt ist jedoch der Preis. Verglichen mit anderen

Sky Bars halten sich die Preise im Rahmen.

Natürlich ist es teurer als in anderen Bars. 

Doch für diese Aussicht zahlt man doch gerne etwas mehr😁

 

Skyline Bangkok

 

Man hat eine Wahnsinns Aussicht über die Stadt.

Ein Moment zum Geniessen und Staunen wie gross die Stadt wirklich ist.

 

Skyline Bangkok

Kommentar schreiben

Kommentare: 0